Nano 990Nano hat ein besonderes Schicksal. Er kam über die Tierklinik Ismaning zu uns. Dort wurde er abgeben, weil die Kaninchen-Mama all seine Geschwister tot gebissen hat. Er war das einzig überlebende Baby und wurde darauf hin von seiner Mama getrennt. Die Angst war zu groß, dass er auch noch verletzt oder getötet wird.

Für Nano ist es aber eine traurige Maßnahme, da er völlig ohne Kontakt zu Artgenossen aufgepäppelt wurde. Die Ziehmama welche über die Tierklinik Ismaning kam hat sich sehr liebevoll um Nano gekümmert, aber er hatte immer wieder Durchfall und der fehlende Kontakt zu Artgenossen war nicht weiter tragbar.

Zum Glück konnten wir für Nano einen Platz bei Pauline und ihren Babys Pedro und Penelope anbieten. Dort kann Nano jetzt mit gleichaltrigen Kaninchen aufwachsen und richtiges Kaninchen-Sozialverhalten lernen.

Da sich die Ziehmama von Nano sich unsterblich in ihn verliebt hat, darf er nach seiner Frühkastration und in Gesellschaft von Penelope und Pedro wieder zu seiner "Menschen-Mama" zurück.

Leider ist Nano einen Tag vor seinem Umzug gestorben. Wir wissen nicht, woran es lag und seine Ziehmama und wir sind unendlich traurig. Der kleine Knopf hinterlässt eine große Lücke in unserem Herzen und wir werden ihn sicher nie vergessen.

 

Nano_990
Nano_991
Nano_992
1/3 
start stop bwd fwd
Joomla Template - by Joomlage.com