Braunchen181122

Braunchen - auf einem Auge blind

Nachdem sein Partnertier verstorben war, wurde Braunchen am 02.11.2018 als vermeintliches Mädel uns abgeben. Er war ein unkastrierter Bock, der wohl mit seinem Bruder zusammen gelebt hat.

Schnell wurde uns klar, dass sich das Tier in einem extrem kritischen Zustand befand. Seit zwei Tagen hatte er kaum Nahrung aufgenommen und wenig Kot abgesetzt. Aus Unwissenheit wurde dieser Zustand seiner Trauer zugeschrieben. 

Eine sofortige Zahnkorrektur und intensives Päppeln brachte kurzzeitig guten Erfolg. Braunchen nahm an Gewicht zu und wurde etwas aktiver. Wir waren schon zuversichtlich, dass er sich erholt. Leider zeigte die Kotprobe auch noch einen Befall mit Kokzidien. Er roch zudem auch so, wie ein Tier mit Nierenproblemen. Vermutlich hat die zu langandauernde zu geringe Futter- und Flüssigkeitsaufnahme bei den Vorbesitzern, seine Organe bereits zu stark geschädigt. Als ein schwerer Durchfall ihn zusätzlich belastete, konnte der geschwächte Körper das nicht mehr verkraften.

Gute Reise, kleiner Braunchen!

 

Braunchen181122
1/1 
start stop bwd fwd
Joomla Template - by Joomlage.com