Fiffy19022811Am 21.11.18 konnten wir das hübsche Peruaner Mädel Fiffy bei uns aufnehmen. Ihre Schwester war plötzlich verstorben und die Meerschweinchenhaltung sollten nun beendet werden. Bisher lebte sie in einem 120*60 cm großen Außenstall, der keine Isolierung oder Wetterschutz hatte.

Da Fiffy nur getreidehaltiges Trockenfutter gewohnt war, mussten wir sie zunächst auf gesunde Nahrung umstellen. Zudem war ein „Frisörtermin“ überfällig. Mit der Schere war nicht mehr viel auszurichten, daher gab es eine schicke Kurzhaarfrisur. Leider stellte sich beim Tierarztcheck heraus, dass das als gesund beschriebene Tier einige Gesundheitsprobleme mitbrachte. In jungen Jahren wurde sie bei einem Marderangriff schwer am Auge verletzt, dies wurde aber nie einem Tierarzt vorgestellt. Die Sehfähigkeit hat sie auf dem rechten Auge dadurch verloren. Wir haben sie zur weiteren Abklärung noch einem Fachtierarzt vorgestellt und sie wird entsprechend behandelt. Zudem hatte sie beidseitig Ovarialzysten wovon eine sogar punktiert werden musste sowie eine kleine Umfangsvermehrung in der Nähe der Gesäugeleiste.

Dank der guten und liebevollen Pflege auf der Pflegestelle konnte das Auge aber gerettet werden (auch der Verdacht auf Clamydien hat sich zum Glück nicht bestätigt) und Fiffy war soweit stabil in ein erfahrenes Zuhause umziehen zu können.

Fiffy, die jetzt Lilo heißt, hatte unglaubliches Glück und hat ihr perfektes Zuhause bei Silke und ihrer Familie gefunden. Diese hatten sich schon lange in die schwarz-weiße Schönheit verliebt und haben lange auf sie gewartet. Ihr verbliebenes Auge muss weiterhin ihr Leben lang täglich mit Kochsalzlösung gespült werden aber das ist bei Silke kein Problem. Nun war es spannend ob Lilo in der großen Gruppe überhaupt zurecht kommt.
Lilo hatte nie richtig gelernt mit nur ihrem verbliebenen Auge klar zu kommen und sich zu orientieren. Ihr ursprünglicher Käfig war so klein dass nicht viel zu navigieren war und große Gruppen kannte die Maus auch nicht. Aber Lilo hat alle überrascht. Im Vergesellschaftungsgehege saß sie erst 5 Minuten regungslos da bevor sie auf Erkundungstour ging. Im Gehege dann ist sie einfach nach wenigen Augenblicken losmaschiert als wäre das völlig selbstverständlich. Sie wurde von den anderen 6 Schweinchen (Ex-Heuwusler Luna & Granny leben auch in dieser Gruppe) super aufgenommen. Es gab so gut wie kien Gezicke und Lilo bekam von den anderen ihr kaputtes Äuglein abgeschleckt als wollten sie die arme Maus trösten und ihr zeigen dass jetzt alles gut ist. Ein paar Tage später hat Lilo schon völlig entspannt im Freien geschlafen als ob sie schon immer hier gewohnt hätte.
Wir freuen uns riesig und dies ist mal wieder der Beweis wie sozial diese kleinen Racker doch sind.

Liebe Silke & Familie, wieder einmal ein herzliches Dankeschön für euer unschlagbar großes Herz für diese kleinen Fellnasen. Auch vor Handicap-Schweinchen schreckt ihr nicht zurück und schenkt ihnen ein Traumzuhause. DANKE! Nun ist die Bude voll mit 10 Schweinchen in 2 Gruppen. :)

 

 

Fiffy1811221
Fiffy1811222
Fiffy1811223
Fiffy1812101
Fiffy1812102
Fiffy1812103
Fiffy1812104
Fiffy1812105
Fiffy19022801
Fiffy19022802
Fiffy19022803
Fiffy19022804
Fiffy19022805
Fiffy19022806
Fiffy19022807
Fiffy19022808
Fiffy19022809
Fiffy19022810
Fiffy19022811
Fiffy19022812
01/20 
start stop bwd fwd
Joomla Template - by Joomlage.com